Uganda kurz und knackig in 8 Tagen

Kurze und knackige Uganda Safari voller Natur- und Tiererlebnissen, Pirschfahrten, Wanderungen und Bootstour

img_2153-copy

8 tägige Kurzsafari in Uganda

1.Tag: Ankunft in Entebbe (am Vorabend oder in der Nacht) und Transfer zum nur wenige Minuten entfernten Lake Victoria View Guesthouse oder Sunset Hotel. Nach dem Frühstück geht es über Fort Portal zum Kibale National Park. In die Berge hinein geht die Fahrt zu unserer schön gelegenen Unterkunft direkt am Regenwald, Chimpanzees Guesthouse oder Kibale Guest Cottages.  Am Nachmittag findet die Wanderung im nur wenige Minuten entfernten Kibale
Park zu den Schimpansen statt.

2.Tag: Über kleine Pisten durch die Berge geht es zur guten Teerstrasse die zum nur ca. 150 km entfernten Queen Elizabeth National Park führt. Am Nachmittag geht es dann auf Pirschfahrt in diesem landschaftlich sehr abwechslungsreichen Park Die Lodge liegt direkt am tierreichen Kazinga Kanal. Bush Lodge, Buffalo Safari Resort oder Ihamba Safari Lodge.

2

3.Tag: Morgens geht es wieder auf Pirschfahrt Löwen, Elefanten usw. zu beobachten. Am Nachmittag findet dann eine Bootstour auf dem natürlichen Kazinga Kanal statt wo es unzählige Krokodile und Flusspferde zu sehen gibt. Übernachtung wie am Vortag


4.Tag:
Über eine schlechte Piste geht es zum Ishasha Sektor, dem tierreichsten Teil des Parks. Mit etwas Glück sind hier auch die baumkletternden Löwen zu sehen. Am späten Nachmittag geht es dann hinauf in die Nebelberge von Bwindi oder zum Mgahinga Park. Übernachtung hängt davon ab welche Gorilla Gruppe
besucht wird.

5.Tag: Heute steht wohl der Höhepunkt einer jeden Uganda Safari auf dem Programm; der Besuch der sehr seltenen Berggorillas. Mit dem Ranger geht es zu Fuß durch diesen undurchdringlichen Urwald zu den friedlichen Riesen. Ein unbeschreibliches Gefühl diesen Tieren in freier Wildbahn so nah gegenüber zu stehen. Am Nachmittag geht es zum Entspannen an den wunderschönen Lake Bunyonyi.
Birdnest Overseas

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

6.Tag: Nach dem Frühstück sind es ca. 180 km bis zum Lake Mburo National Park. Er ist hauptsächlich für seine Zebras bekannt, sowie Afrikas größten aber sehr scheuen Elen oder Eland Antilopen. Seit einiger Zeit haben sich hier auch wieder mehrere Leoparden und ein Löwe angesiedelt die häufiger gesehen werden. Das „Eagles Nest“ liegt auf einem Hügel und bietet einen schönen Ausblick auf die Savanne.

7.Tag: Am Vormittag wird noch eine Pirschfahrt unternommen bevor es, mit einem Mittagsstopp am Äquator, zurück nach Entebbe geht. Lake Victoria View
Guesthouse.


Leistungen:

Alle Fahrten im Allradfahrzeug mit aufstellbaren Dach, Diesel, englischsprachiger Fahrer/Guide, alle Unterkünfte der Mittelklasse mit Halbpension, alle National Park Gebühren sowie die Flughafentransfers
Nicht enthalten:
Gorilla Permit von 600 US$ pro Person 

Schimpansen Permit von 150 US$ pro Person