Faszination Uganda 15 Tage

Meine absolute Lieblingssafari

loewenbaby_q
Diese Safari beeinhaltet neben den bekannten National Parks wie Queen Elizabeth und Murchison Falls auch den von nur sehr wenig Touristen  besuchten Kidepo Valley National Park. Ein landschaftlich atemberaubender Park. Allein die Fahrt in den Norden durch viele ursprüngliche Dörfer, fern ab der Zivilisation, ist schon einen Besuch wert. Hier bekommt man noch das ursprüngliche Afrika. Bootstouren auf dem Nil und den natürlichen Kazinga Kanal bieten herrliche Tierbeobachtungsmöglichkeiten. Die Schimpansen im Kibale Park und natürlich die Berggorillas in den Nebelbergen werden unvergesslich bleiben. Neben Pirschfahrten werden auch kleine Wanderungen, z.B. zu den Nashörnen unternommen oder auch eine Buschwanderung, sowie zu den genannten Primaten. Die Bootstouren und der Aufenthalt am wunderschönen Bunyonyi See bieten sehr viel Abwechslung. Von Savanne über Seen, Flüsse und Bergregenwald ist für einen Naturfreund auf dieser Safari alles dabei


Nicht enhalten:
Gorilla Permit 600 US$ p.P/ Schimpansen Permit 150 US$ p.P

Leistungen

Allradfahrzeug inklusive Treibstoff,englischsprachiger Fahrer/Guide, alle National Park Gebühren, alle Übernachtungen der Mittelklasse mit Halbpension, also Frühstück und warmes Abendessen, die angegebenen Wanderungen und Bootstouren sowie die Flughafentransfers.


Faszination Uganda · Details

1. Tag: Ankunft in Entebbe und Transfer zum nur wenige Minuten entfernten kleinen familären Hotel. Am Nachmittag Bootstour mit kleinen Fischerbooten in die Sümpfe des Viktori Sees um die reiche Vogelwelt und hier im Besonderen den sehr seltenen Schuhschnabel Storch zu sehen. Danach geht es in die knapp 40 km entfernte Hauptstadt Ugandas, Kampala

Lake Victoria View Guesthouse oder Sunset Motel in Entebbe

Forest Cottages oder Kolping Hotel in Kampala

2. Tag: Am Morgen geht es in Richtung Norden. An einer Nashornaufzuchtstation wird ein Stopp eingelegt um mit einem Ranger zu Fuß in den Busch zu den seltenen Dickhäutern zu gehen, die hier zur Auswilderung vorbereitet werden. Am Nachmittag Ankunft in Gulu zur Übernachtung

Churchill Courts Hotel

3. Tag: Über eine Sandpiste und vorbei an vielen kleinen Dörfern geht die Fahrt zum Kidepo National Park. Dieser von sehr wenigen Touristen besuchte Park besticht durch seine grandiose Landschaft und seinen großen Tierherden. Übernachtung mitten im Busch in kleinen einfachen Rundhütten mit einfacher Dusche und WC.

Apoka Bandas

safari_uganda_tansania_lions
Kidepo National Park

4. Tag: Ausgiebige Pirschfahrten in die weite Savanne, eine Buschwanderung sowie der Besuch der hier heimischen Karamojong in ihrem Dorf werden heute unternommen.

Apoka Bandas

5. Tag: Nach einer morgendlichen Pirschfahrt geht es zurück über Gulu zur Übernachtung an die Grenze des Murchison Falls National Parks, direkt am Nil.

Heritage Lodge oder Fort Murchison

DSCN6497
Auf dem Weg zum Kidepo Park

6. Tag: Am Vormittag geht es auf Pirschfahrt in den Murchison Falls National Park. Am Nachmittag steht eine Bootstour auf dem Nil zum Wasserfall an. Viele Tiere wie Krokodile, Flusspferde, Elefanten und Büffel säumen das Ufer. Übernachtung wie am Vortag

7. Tag: Am Morgen wird noch eine Pirschfahrt unternommen bevor es mit der kleinen Fähre über den Nil geht. Am Oberlauf des Wasserfalls wird noch ein Stopp eingelegt. Hier kann man direkt an die Schlucht heran treten und bekommt erst hier einen Eindruck von der Kraft des Nils der sich hier durch eine nur 8m breite und 46m hohe Schlucht stürzt. Das Kontiki Hotel mit seinem Pool wird am Nachmittag erreicht.

8. Tag: Vorbei an Teeplantagen führt die Fahrt über Fort Portal an die Grenze des Kibale Parks. Die Übernachtung liegt direkt an der Grenze des Regenwaldes.

Kibale Guest Cottage oder Chimpanzees Guesthouse

safari_uganda_murchison_falls
Murchison Wasserfall

9. Tag: Nur ein paar Minuten Fahrt sind es zum Kibale Park der die größte Primatenvielfalt in Afrika aufweist. Hauptattraktion sind natürlich die Schimpansen die mit einem Ranger zu Fuß aufgesucht werden. Gegen Mittag geht die Fahrt dann auf guter Straße am Ruwenzori Gebirge vorbei an den Kazinga Kanal des Queen Elizabth Parks wo die nächste Unterkunft ist.

Bush Lodge, Buffalo Safari Resort oder Ihamba Safari Lodge

safari_uganda_tansania_schimpanse_kibale_park.kpg
Schimpanse im Kibale National Park

10. Tag: Der ganze Vormittag steht für Pirschfahrten zur Verfügung um den landschaftlich abwechslungsreichen Park mit seinen Tieren zu erkunden. Am Nachmittag findet dann eine Bootstour auf dem natürlichen Kazinga Kanal mit den großen Flusspferd Herden statt.

Übernachtung wie am Vortag

11. Tag: Die Ishasha Region hat das größte Tieraufkommen im Park. Hier ist auch die Heimat der baumkletternden Löwen die man mit etwas Glück dort finden kann. Von hier geht es hinauf in die Schweiz Afrikas. Ziel ist der Bwindi oder Mgahinga National Park. Übernachtung hängt davon ab welche Gorilla Gruppe besucht wird.

12. Tag: Heute steht wohl der Höhepunkt einer jeden Uganda Safari an; Der Besuch der seltenen Berggorillas im Regenwald. Ein unvergessliches Erlebnis diesen sanften Riesen so nahe zu kommen. Am Nachmittag erreichen wir schon den wunderschönen Bunyonyi See zum Ausspannen. Die Unterkunft liegt direkt am See

Birdnest Overseas

safari_uganda_tansania_silberruecken_bwindig_park
Gorilla im Bwindi National Park

13. Tag: Gemütliche Überfahrt zum Lake Mburo National Park wo wir auf einer schönen Anhöhe mit tollem Ausblick übernachten werden. Der Park ist hauptsächlich für seine Zebras und sehr seltenen und scheuen Eland Antilopen bekannt, den größten Antilopen Afrikas. Seit einiger Zeit haben sich aber auch wieder mehrere Leoparden und ein Löwe hier angesiedelt.

Eagles Nest

DSCN8147
Sonnenaufgang am Lake Mburo

14. Tag: Am Morgen findet noch eine Pirschfahrt statt, bevor es inklusive eines Stopps am Äquator zurück nach Entebbe geht.

Lake Victoria View Guesthouse oder Sunset Motel

15. Tag: Der Flughafentransfer wird von der Unterkunft organisiert und Rückflug nach Deutschland, Sansibar oder mit der Fähre nach Ssese Island zum Entspannen. Das liegt an Ihnen!